Lexikon W

Wegerecht

Das im Grundbuch für ein Grundstück einzutragende Wegerecht räumt einem Nachbarn das Recht ein, einen über das Grundstück führenden Weg zu einem bestimmten Zweck, wie beispielsweise Durchgehen oder -fahren zum eigenen Grundstück, zu nutzen. Sinnvoll ist es, das Wegerecht in einem Vertrag mit dem jeweiligen Nutzer zu begründen und die Details zu regeln. Dazu können beispielsweise Regelungen zur Reinigung, zum Winterdienst oder zur Instandhaltung gehören.
Noch klarer ist es aber, ein Wegerecht für das jeweilige Grundstück als Grunddienstbarkeit im Grundbuch vermerken zu lassen. So wird sichergestellt, dass diese Grunddienstbarkeit auch beim Eigentümerwechsel an einem der beiden betreffenden Grundstücke erhalten bleibt. Streitigkeiten wegen fehlender Kenntnis eines Wegerechts sind damit ausgeschlossen.

Wohnflächenverordnung

Die Wohnflächenverordnung (WoFlV) regelt als deutsche Verordnung die Definition von Wohnflächen und deren Berechnung. Gegenstand ist ausdrücklich der Mietwohnraum, der vor allem im Kontext mit dem Wohnraumförderungsgesetz (WoFG) nach den geltenden Vorschriften zu berechnen ist. Dazu zählt beispielsweise die Regel, dass die Flächen von Balkonen oder Terrassen sowie von nicht beheizbaren Wintergärten maximal zur Hälfte zum Wohnraum zählen
Mit der Wohnflächenverordnung wurden zum 1.1.2004 die §§ 42 - 44 der II. Berechnungsverordnung abgelöst, Allerdings müssen bereits vor 2004 erstellte Berechnungen zur angepasst werden, sollten bauliche Veränderungen am betreffenden Wohnraum durchgeführt worden sein.

Wohnungsvermittlungsgesetz

Das Wohnungsvermittlungsgesetz (WoVermG) gibt den rechtlichen Rahmen zur gewerblichen Vermittlung von Wohn- und gemischt genutzten Räumen vor. Einerseits werden die Rechte und Pflichten eines Maklers beschrieben, andererseits die Regelungen in Bezug auf einen Maklervertrag sowie die daraus resultierende Provision. Mit der Einführung des Bestellerprinzips im Jahr 2015 wurde klargestellt, dass ein Vermarktungsauftrag durch einen Vermieter provisionspflichtig ist. Der Wohnungssuchende hingegen muss keine Provision dafür bezahlen, sollte er sich für die Wohnung entscheiden.
Verstöße gegen das Wohnungsvermittlungsgesetz können als Ordnungswidrigkeit geahndet und mit einem Bußgeld belegt werden.

 

lasche__29x22.png
Kontakt

Kontakt

Chriscon e.K.

Immobilien und Relocation

Maximilianstraße 35a
D-80539 München

E-mail: info@chriscon.de
Web: www.chriscon.de

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18.00 Uhr

Telefon +49-(0)-89-330356-40

Telefax +49-(0)-89-330356-41

Chriscon auf:

googleplus__28x28_22x22.jpg
instagram__28x28_22x22.jpg
facebook__28x28_22x22.jpg
youtube__28x28_22x22.jpg
xing__28x28_22x22.jpg
linkedin__28x28_22x22.jpg

Anfahrt

Formular

* Pflichtfelder

Diese Seite teilen: